Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit über 40 Jahren in Indien lebt.

 

 

Aktuelle Nachrichten

Nachrichten aus den Dörfern für Juli 2020

08.08.2020 News

Liebe Marianne di, liebe Freundinnen, liebe Freunde,ich hoffe, es geht euch gut. Hier ist der Monatsbericht von Juli 2020. Bildung: Bei unserem Mitarbeitertreffen am 16. Juni wurde beschlossen, dass alle Bildungszentren die...[mehr]


Rundschreiben 02 / 2020; Annual Report 2019-2020

07.08.2020 News

Marianne Pal Chowdhury, Vorsitzende unseres Vereins, hat dieses Jahr am 21.07.2020 das Rundschreiben 02 / 2020 versandt. Das Schreiben geht vor allem auf die derzeit schwierige Situation der Dorfarbeit aufgrund der Corona-Krise...[mehr]


Nachrichten über die Dorfarbeit von AGSSBK

02.08.2020 News

Die Organisation Ashadullapur Gramin Silpa & Sastha Bidhan Kendra (AGSSBK) leistet Sozialarbeit in Rindanga, Tanthbuni und Rayerpukur, Dörfern in der Umgebung von Ghosaldanga und Bishnubati, ebenfalls mit indigenen Bewohnern....[mehr]


Situationsbericht aus den Dörfern Juni / Juli 2020

12.07.2020 News

Am 8. Juli gab uns Boro Baski Nachricht über Situation und Aktivitäten in den Dörfern und auf dem RSV-Campus. Hier eine deutsche Übersetzung! Liebe Marianne und Freunde,ich hoffe, euch allen geht es gut. Ergänzend zu den...[mehr]