Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit über 40 Jahren in Indien lebt.

 

 

Aktuelle Nachrichten

Bericht aus den Dörfern, Mai 2024

23.06.2024 News

Die Hitzewelle hatte sich auch in diesem Monat fortgesetzt. Die höchste Temperatur des Monats wurde in Delhi mit 52,9 Grad Celsius gemessen. Die RSV-Schule hatte den Schülern zwei Wochen Sommerferien gewährt. Andere Aktivitäten...[mehr]


Bericht aus den Dörfern, März 2024

12.04.2024 News

Neben den regulären Aktivitäten der Organisation von Bildung, Gesundheitsfürsorge, des Museums der Santal-Kultur, der Bio-Landwirtschaft und des Fußballtrainings wurden in diesem Monat mehrere nachfolgend aufgeführten Aktivitäten...[mehr]


Bericht aus den Dörfern, Februar 2024

28.03.2024 News

Der Monat Februar ist eine sehr hektische Zeit für unsere Organisation. Am Ende des Finanzkalenders bleibt der Druck, das Programm abzuschließen, das eine Frist für den Abschluss des Jahres hat. Nach den jährlichen Schulprüfungen...[mehr]


Bericht aus den Dörfern, Januar 2024

16.02.2024 News

Der Januar ist der Monat der Feste für Santals. Das größte Santal-Fest "Sorhai" fällt in die zweite Woche des Monats. Darüber hinaus gibt es ein halbes Dutzend lokaler Feste in einem Umkreis von wenigen Kilometern um...[mehr]