Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit 40 Jahren in Indien lebt.

Aktuelle Nachrichten

August-News aus den Dörfern

18.08.2014 News

Seit 18. Juli ist der Student Joschka Härdtner aus Frankfurt als Voluntär zu Gast. Als erster wohnt er im Gästezimmer des neu errichteten Jungenwohnheims. Er ist also im täglichen und engen Austausch mit den Schülern. Er...[mehr]


Unterstützung für Abendschulen in Nachbardörfern

12.08.2014 News

Am Montag, den 28. Juli, hat Frau Professor Tapati Mukherjee von der Universität Santiniketan die Schule RSV in Ghosaldanga besucht, um zum zweiten Mal einen Scheck von Seiten der Universität in Santiniketan zu übergeben. Diese...[mehr]


Aktuelle Freiwilligeneinsätze

10.08.2014 News

Auch im letzten Jahr konnten wir Freiwillige für ein Engagement in den Dörfern gewinnen und vermitteln. Für einige Zeit leben sie in den Dörfern, nehmen aktiv am Dorfleben teil und unterstützen die Dorfarbeit vor allem durch...[mehr]


Mitgliederversammlung vom 14. Juni 2014

29.07.2014 News

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Freundeskreises Ghosaldanga und Bishnubati e.V. fand am 14. Juni 2014 statt. 23 Mitglieder und vier Gäste nahmen daran teil. Die Versammlung verlief entsprechend der zuvor versandten...[mehr]