Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit 40 Jahren in Indien lebt.

Aktuelle Nachrichten

April-News aus den Dörfern

21.04.2014 News

Am 1. April hielt Herr Samar Bagchi (Kalkutta) einen ganztägigen Workshop für Grundschullehrer zur Praxis des naturwissenschaftlichen Unterrichts in RSV. Lehrer von RSV und Lehrer aus der Umgebung nahmen daran teil. Der Workshop...[mehr]


Santal-Jugendliche von Bishnubati gestalten Hauswände mit Lehmreliefs (Terracotta Panels)

16.04.2014 News

Sanyasi Lohar, Künstler aus Bishnubati und Lehrer an RSV, hat einen Workshop in Bishnubati geleitet, in dem jugendliche Teilnehmer die Außenwände einiger ausgesuchter Lehmhäuser mit Lehmreliefs ausgestaltet haben. Die Reliefs...[mehr]


Frühlingsfest (Baha Parab) mit Internationaler Konferenz

15.04.2014 News

Baha Parab, das Frühlingsfest der Santal, wird jedes Jahr ausgiebig in Ghosaldanga gefeiert. Am Fest beteiligen sich auch Santalgruppen aus anderen Landesteilen, vor allem aus dem District Birbhum. Es ist ein traditionelles Fest...[mehr]