Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit über 40 Jahren in Indien lebt.

 

 

Aktuelle Nachrichten

News aus den Dörfern - Mai 2019

03.06.2019 News

1. Vom 18. bis 20. Mai fand in RSV ein Mal-Workshop für die Schülerinnen und Schüler statt. Gautam Pal, ein Freund von Sanyasi Lohar, der als Künstler in Bangalore unterrichtet, besuchte die Schule RSV. Im Workshop wusste Gautam...[mehr]


Fußballturnier in Ghosaldanga, gesponsert von Kick for Help

17.04.2019 News

Am 13. April fand in Ghosaldanga das zweite große Fußballturnier statt, gesponsort von Kick for Help. Anil Hemrom von Ghosaldanga organisierte das Turnier, das acht Mannschaften zusammenbrachte: vier Frauenmannschaften und vier...[mehr]


Mitarbeiterversammlung in RSV

16.04.2019 News

Am 7. April fand in RSV eine Versammlung sämtlicher Angestellter statt, um allen die Philosophie unserer Dorfarbeit und unserer schulischen Bemühungen näher zu bringen. Andererseits ging es darum, von den Angestellten zu...[mehr]


Reisetagebuch über den Besuch der Vereinsleitung in den Santaldörfern

10.04.2019 News

Donnerstag 07.02.2019_Wir starten unsere Reise zum Besuch der Santaldörfer. Wir, das sind: Stefan Kastner, Manfred Watzke, Hedwig und Ulrich Oser. Wir treffen uns vormittags im Flughafen Frankfurt, fliegen nach Delhi, von dort...[mehr]