Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit über 40 Jahren in Indien lebt.

 

 

Aktuelle Nachrichten

Lehrerfortbildung in RSV

11.12.2018 News

Vom 3. bis 5. Dezember 2018 fand eine Lehrerfortbildung für die Lehrer im Fach Physik statt. Die in Indien allseits verbreitete Methode, Naturwissenschaften zu unterrichten, ist langweilig und nicht kindergerecht. Die...[mehr]


Zeitungs-Beiträge zu: Martin Kämpchen 70 Jahre

10.12.2018 News

Samstag, den 08.12.2018, erschien in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" auf S. 8 ein Beitrag anlässlich des siebzigsten Geburtstags von Martin Kämpchen: Martin Kämpchen 70 Er ist der Mann des Feuilletons dieser...[mehr]


News aus den Dörfern - Besuch der Heritage School in RSV

26.11.2018 News

Am 18. November, einem Samstag, besuchte eine Gruppe von rund 40 Schülern aus Kalkutta unsere Dorfschule RSV. Die Heritage School im Norden von Kalkutta ist eine Elite-Privatschule, die enge Beziehungen zu Deutschland...[mehr]


Mit unseren indischen Freunden durch Hamburg und an die Küste (während ihrer Deutschland-Reise im Sommer 2018)

17.11.2018 News

Padma steht neben mir in der U-Bahn und schaut mit großen Augen von einem Menschen zum Nächsten. Ich lächele sie an: „Erinnerst du dich noch, was ich euch damals erzählt habe?“Sie nickt. Dann nähert sich ihr Gesicht meinem Ohr:...[mehr]