Herzlich Willkommen - oder in Santali: Johar!

Unser Freundeskreis unterstützt die Dorfentwicklung in Ghosaldanga und Bishnubati, zwei Dörfer in West-Bengalen. In den Dörfern leben Ureinwohner vom Stamm der Santals, einem der größten Ureinwohnerstämme Indiens.

Die Entwicklungsarbeit wird von Dorfbewohnern selbst getragen und organisiert. Wichtigste Aufgabe ist die Schulbildung, weitere Schwerpunkte sind medizinische Versorgung, ökologische Landwirtschaft und Kulturförderung.

Begleitet und inspiriert wird die Arbeit vor Ort vom deutschen Schriftsteller Martin Kämpchen, der seit über 40 Jahren in Indien lebt.

 

 

Aktuelle Nachrichten

Januar-Nachrichten aus den Dörfern

04.02.2019 News

1. Plastik hat Einzug in die Dörfer gehalten. Aber niemand verbrennt oder vergräbt die Beutel. Darum veranstalten wir regelmäßig mit Beteiligung vieler Schüler und Schülerinnen Säuberungsaktionen in unseren Dörfern. 2. Karate...[mehr]


Untersuchung über die Lebenswelt der Adivasis in West-Bengalen

28.01.2019 News

Vorläufige Ergebnisse einer "Untersuchung über die Lebenswelt der Adivasis, d.h der Ureinwohnerstämme, in West-Bengalen" wurden diesen Monat in der Asiatischen Gesellschaft von Professor Amartya Sen veröffentlicht. Die...[mehr]


"Football Coaching Programme" gestartet!

23.01.2019 News

Am 15.01.2019 war es nun soweit: wir haben das Kick for Help "Football Coaching Programme" für Ghosaldanga, Bishnubati und die umliegenden Dörfer gestartet. Dieses Programm wird von Anil Hemram, Gobinda Baski und...[mehr]


Schulausflug mit Picknick und Besichtigung eines "Fossil Park"

17.01.2019 News

Lautes Hupen ertönte über den Sammelplatz in der Nähe des RSV-Schulgeländes. Am 05.01.2019 brachen Schülerinnen und Schüler der RSV-Grundschule, der Hostels und auch der Abendschulen zum alljährlichen Picknick auf. Dazu wurden...[mehr]